Menü

 

Gesunde Schule: Marmelade - eine ungesunde Täuschung?

 

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a nach, indem sie in der Schulküche mit Frau Pfeiffenbring Himbeer- und Kirschmarmelade kochten: Zunächst ging es an die Theorie. Dabei lernte die Klasse, was der Pektingehalt ist und welche unterschiedlichen Arten von Gelierzucker für die Marmeladenherstellung verwendet werden können.

Schnell kam man zu der Erkenntnis, dass Marmelade nicht nur aus Zucker bestehen sollte, sondern auch der Fruchtgehalt erheblich zum Geschmack beiträgt. Es lag auf der Hand, dass Marmelade mit einem hohen Fruchtanteil somit auch gesünder ist. Daher entschied man sich dafür, einen Gelierzucker der Konzentration 2:1 zu nutzen. Auf diesem Weg wurden zwei Teile Früchte und ein Teil Zucker für das Rezept verwendet. Ebenfalls wurde über gesunde, alternative Möglichkeiten gesprochen, um Marmelade herzustellen.

 

 

Beispielsweise kann Marmelade auch gemacht werden, ohne die Zutaten zu kochen, was sich allerdings negativ auf die Haltbarkeit auswirkt. Um Schimmel zu vermeiden, konnte die Klasse sofort benennen, dass die Sauberkeit eine wichtige Rolle spielt. Somit mussten die gewählten Gläser nochmals ausgespült und natürlich auch die Hände wiederholt gewaschen werden.

 

 

Die Schülerinnen und Schüler hatten großen Spaß an dieser Aufgabe und am Ende des Unterrichts wurde natürlich die selbstgemachte Marmelade auch probiert. Einer abschließenden Umfrage entsprechend, war die gekochte Himbeermarmelade der klare Sieger im Geschmacksvergleich.

Kalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Wer ist online?

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang